Impressionen der Rätschaktion

Rätschaktion ein voller Erfolg – Minis machen Lärm für die EINE WELT

Schon seit vielen Jahren beteiligen sich Ministrantinnen und Ministranten aus unserer PG an der diözesanen Rätschaktion der aktion hoffnung.

So war es für alle Beteiligten eine große Ehre und ein großes Erlebnis, als am Montag der Karwoche die Rätschaktion in der Pfarreiengemeinschaft für die ganze Diözese Augsburg eröffnet wurde.

Nach einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche in Ellgau hatten die Minis Gelegenheit, sich in verschiedenen Workshops zu betätigen.

So konnten sich die Kinder und Jugendlichen mit der Tradition des Rätschens auseinandersetzen oder in einer anderen Gruppe mehr über das diesjährige Projekt der Rätschaktion erfahren.

Kreativ ging es bei der Station „Musik und Wort“ zu. Hier entstand sogar ein Rapp zur Aktion während andere Minis ein Banner für die Aktion gestalteten.

Richtig laut wurde es, als die Rätschaktion ganz offiziell mit Bürgermeister, Pfarrer  und Ehrengäste auf dem Ellgauer Dorfplatz mit der größten Rätsche der Welt eröffnet wurde. Ministranten aus Allmannshofen, Ehingen, Nordendorf, Ellgau und Ehingen hatten zudem ihre eigenen Rätschen mitgebracht um mit ihren Rätschen auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. HIER finden Sie einen Videobeitrag von Katholisch1tv.

An den Kartagen waren die Minis dann in ihren Pfarreien unterwegs  und übernahmen die Funktion der Kirchenglocken, die an diesen Tagen schweigen.

Für das „Rätschen sammelten die Ministranten Geld, das zu einem Teil in die Ministranten-Kasse zur anderen Hälfe aber der aktion hoffnung zugute kommt.

Mit dieser finanziellen Unterstützung ermöglichen die Minis aus der ganzen Diözese dieses Jahr 6.000 jungen Erwachsenen ein Online-Studium, das von der Ordensgemeinschaft der Jesuiten ins Leben gerufen wurde.

(Text von Elisabeth Sedlacek, Bilder von Rosmarie Gumpp und Elisabeth Sedlacek, aus Datenschutzgründen leicht verändert)