St. Ulrich Ellgau

Der jüngste Kirchenbau des Bistums Augsburg ist die 1994 eingeweihte Kirche St. Ulrich in Ellgau. Sie besteht zum Einen aus einem barockisierten Altbau und zum Anderen aus einem hellen, freundlichen Neubau. In dieser besonderen Atmosphäre mit halbrund angeordneten Bänken schafft diese Kirche einen Raum, in dem gerne der Glaube an den Herrn gefeiert und gelebt wird.

Tradition und Moderne

Durch die besondere Gegebenheit einer Komplexkirche bietet St. Ulrich Ellgau die schöne Gelegenheit, besondere Anlässe wie Hochzeiten oder Taufen im barocken Altbau zu feiern. So verliert diese bis zum Neubau des zweiten Gebäudes in den 1990er Jahren genutzte Kirche nicht an Bedeutung für die Gemeinde.

Die jetzige Hauptkirche, der Neubau, lädt durch einen großen Lichteinfluss und eine harmonische Bauweise dazu ein, die Heilige Messe gerne mitzufeiern.


Gemeinschaft im Glauben

Neben den Gottesdiensten ist die Teilnahme am gemeinsamen Glaubensleben auch durch Prozessionen und Bittgänge möglich. Viele Mitglieder der Pfarrei nehmen diese Angebote gerne war und sorgen somit für ein reges Gemeindeleben im Glauben.


Die kleinste der Glocken ist dem heiligen Hubertus geweiht, die nächstgrößere der Gottesmutter Maria, die nächste dem heiligen Ulrich und die größte ist die Christusglocke.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der WEBSITE der Gemeinde Ellgau.